anneliese scherer100x131Einleitende Worte

Frau Anneliese Scherer war in Starnberg (am Starnberger See), in der Nähe von München beheimatet und ist am 10. Februar 2016 nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren von uns gegangen.

Sie gibt Aufklärung über die allseits bekannten Strömungen, die Esoterik bzw. New Age genannt werden. Frau Scherer wurde von Gott, auf die Fürsprache der Mutter Gottes, vor längerer Zeit von einer langjährigen schweren Krankheit vollständig geheilt. Von dieser Heilung hat sie auch Zeugnis abgelegt, welches in schriftlicher und mündlicher Form hier zu finden ist (siehe Rubrik "Heilungszeugnis von Anneliese Scherer" (links im Menü). Erfahren Sie dort, warum Fr. Scherer den Auftrag bekommen hat, sich dem Kampf gegen die Esoterik zu widmen.

Fr. Anneliese Scherer hatte es sich zu ihrer Lebensaufgabe gemacht, auf die Gefahren, die von der Esoterik ausgehen, aufmerksam zu machen und aufzuklären. Sie war sehr daran interessiert, dass der Inhalt ihrer Vorträge Verbreitung findet und hat uns deshalb erlaubt, die Inhalte ihrer fünf CDs zum Anhören oder als Download bereit zu stellen bzw. als Privatkopie zu vervielfältigen.

Die Begriffe "Esoterik" (Geheimes Wissen) und "New Age" (Neues Zeitalter) sind sicherlich jedem von uns bekannt, zumal die meisten bereits in irgendeiner Form selbst damit in Berührung gekommen sind. Ständig kommen neue Bereiche dieser Strömung hinzu und wir werden in den Medien oder mit Flugblättern, die oftmals in unseren Briefkästen landen, aufgefordert, die heilenden Wirkungen dieser Praktiken zu erproben. Wir sollen uns von der Wirksamkeit dieser Heilmethoden überzeugen . . . .

Solche und ähnliche Fragen stellen sich jetzt für uns:

  • Wie verändert Yoga, Reiki, Hypnose, Bewusstseinserweiterung usw. unser Leben?
  • Ist Geistheilung der richtige Weg zur Heilung?
  • Kann Hellsehen wirklich Licht in unsere Zukunft bringen?
  • Welche Gefahren verbergen sich hinter Magie und Okkultismus?
  • Begegnen wir hier dem Werk Gottes oder verlieren wir uns ahnungslos im Machwerk der Finsternis?
Dass diese Praktiken der Esoterik bisweilen Erfolg haben, ist unbestritten, doch worauf lässt man sich hier ein? Welchen Preis müssen wir dafür bezahlen? Werden wir geheilt, indem wir unsere Seele dabei verkaufen? Gibt es dann noch einen Weg zurück?

Wer die Vorträge von Frau Scherer gehört hat, hat meist begriffen, worum es in der Esoterik bzw. bei New Age geht, was hier passiert und in welche Sackgasse sich die Menschen hier begeben.
New Age will gar keine festen Überzeugungen vermitteln, sondern empfiehlt, sich seine persönliche Religion zusammenzustellen und bereit zu sein, stets Neues in seine religiöse Welt hineinzunehmen. Die Praktiken, die dabei angewendet werden, sind dazu da, Einsichten zu gewinnen, Kräfte zu wecken oder aufzunehmen, die dabei helfen, sich selbst zu finden, selbst zu befreien, selbst zu heilen, selbst zu erfahren und sich selbst zu erlösen. Das Wort "selbst" spielt eine ganz große Rolle. Man hat sich hier einen kosmischen oder universellen Gott geschaffen, einen Gott der nichts fordert, dem man keine Rechenschaft schuldig ist, dem gegenüber das Geschöpf zu nichts verpflichtet ist. Die religiöse Welt darf hier in absoluter Freiheit gelebt werden. Selbstverwirklichung und Selbsterlösung sind Schlüsselworte der New Age - Bewegung.

1. Timoth. 4,1: Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten Menschen vom Glauben abfallen werden, weil sie sich irreführenden Geistern, Dämonen und Lehren zuwenden
2. Timoth. 4,3u.4: Denn es wird eine Zeit kommen, in der man die gesunde Lehre nicht mehr erträgt, sondern sich nach eigenen Wünschen immer neue Lehrer sucht, die den Ohren schmeicheln; und man wird der Wahrheit nicht mehr Gehör schenken.

Verantwortungsbewusste Psychotherapeuten berichten aus ihrer Praxis, dass sie oft Jahre brauchen, um von der Esoterik gestörte und zerstörte Menschen wieder normal zu machen. Das sollte uns zu denken geben!

Warum gehen so viele Menschen zur Esoterik??
Es sind suchende, geistig hungernde Menschen nach Gott - nur auf der falschen Seite. Gott kann man aber nur dort finden, wo er zu finden ist.

Christentum und Esoterik harmonisieren niemals!!
Es gibt Menschen, die versuchen, beides zu leben. Wer sagt, dass er das kann, kennt eines von beiden nicht richtig!! Kompromisse gibt es nicht. Auch Jesus wusste um die polarisierende Wirkung seiner Lehre, seiner Verkündigung und doch hat er seine Forderung um kein Jota zurückgeschraubt.

Kontaktformular Br. Gabriel

Pflichtfeld *

 

Kontaktformular Daniel Huber

Pflichtfeld *

 

Kontaktformular Webmaster

Pflichtfeld *