GOTT  IST  MEIN  VATER

Mein Vater im Himmel, wie ermutigend und heilsam ist es für mich, zu wissen, dass Du mein Vater bist und ich Dein Kind!
Vor allem, wenn es in meiner Seele dunkel und mein Kreuz am schwersten zu tragen ist, dann habe ich das Bedürfnis, Dir immer wieder zu sagen: Vater, ich glaube an Deine Liebe zu mir!

Ja, ich glaube, dass Du mir Vater bist in jedem Augenblick meines Lebens und dass ich Dein Kind bin!
Ich glaube, dass Du mich mit unendlicher Liebe liebst!
Ich glaube, dass Du Tag und Nacht über mir wachst und dass kein Haar ohne Dein Einverständnis von meinem Kopf fällt!
Ich glaube, dass Du, der Allwissende, besser weißt als ich, was gut für mich ist.
Ich glaube, dass Du, der Allmächtige, auch das Böse zum Guten wenden kannst.
Ich glaube, dass Du, der unendlich Gütige, bei denen, die Dich lieben, alles zum Besten gereichen lässt.
Selbst unter schlagenden Händen küsse ich Deine heilende Hand.
Ich glaube! Aber festige in mir den Glauben, die Hoffnung und die Liebe!
Lehre mich, in allen Ereignissen meines Lebens immer Deine Liebe als Lehrmeisterin zu sehen.
Lehre mich, wie ein Kind in den Armen seiner Mutter mich Dir ganz hinzugeben.
Vater, Du weißt alles und Du siehst alles. Du kennst mich besser als ich mich selber kenne: Du vermagst alles und Du liebst mich!

Mein Vater, weil Du willst, dass wir uns immer vertrauensvoll an Dich wenden, so komme ich zu Dir, um Dich mit Jesus und Maria zu bitten, dass . . . . (die erwünschte Gnade erbitten . . .).
In dieser Gesinnung und vereint mit den Heiligsten Herzen, bringe ich Dir all meine Gebete, meine Opfer und Verzichte dar, sowie all mein Tun.
Verleihe mir mehr Beständigkeit in der Erfüllung meiner Aufgaben.
Schenke mir das Licht, die Gnade und die Kraft des Heiligen Geistes!
Stärke mich in diesem Geist, damit ich Ihn nie verlieren, Ihn weder betrüben, noch in mir schwächen möge.

Mein Vater, im Namen Jesu, Deines Sohnes, spreche ich diese Bitte aus.
Und Du, o Jesus, öffne Dein Herz und lege das meine hinein, und bringe es vereint mit dem Herzen Mariens unserem göttlichen Vater dar!
Erflehe mir die Gnade, die ich brauche!
Göttlicher Vater, rufe alle Menschen zu Dir. Möge die ganze Welt Deine väterliche Güte und Deine göttliche Barmherzigkeit verkünden!
Sei mir ein liebevoller Vater und beschütze mich allezeit wie den Stern Deines Auges. Gib, dass ich immer würdig sei, Dein Kind zu sein:
Schenke mir Dein Erbarmen!

Göttlicher Vater, liebreiche Hoffnung unserer Seelen, alle Menschen mögen Dich erkennen, verehren und lieben!
Göttlicher Vater, unendliche Güte, die sich über alle Völker ergießt, alle Menschen mögen Dich erkennen, verehren und lieben!
Göttlicher Vater, lebenspendender Tau der Menschheit, alle Menschen mögen Dich erkennen, verehren und lieben!

Mutter Eugenia Elisabetta Ravasio


Als Novene gebetet, sollte Folgendes hinzugefügt werden:
Ich gebe Dir mein Versprechen, besonders während dieser neun Tage bei einer bestimmten Angelegenheit bzw. gegenüber einer bestimmten Person verständnisvoller und großherziger zu sein.

Kontaktformular Br. Gabriel

 

Kontaktformular Daniel Huber

 

Kontaktformular Webmaster