Prana-Healing  (Erklärung seitens der Esoterik)

ist eine Heilmethode, die am Energiekörper des Patienten ohne Berührung des physischen Körpers durchgeführt wird. Krankheit oder auch nur das Unwohlfühlen eines Menschen entsteht nach Auffassung der Esoteriker zunächst im feinstofflichen Energiekörper. Dieser Energiekörper, der auch Aura genannt wird, nimmt Lebensenergie auf und verteilt diese in den Energiezentren, den Chakras.

Durch die Techniken des umfassenden Energie Heilsystems der Prana Heilung kann der Energiekörper von Stauungen, Blockaden, Störungen befreit und neue Lebensenergie dem Körper zugeführt werden. Diese Lebensenergie oder Prana wird für die Genesung benötigt.
Die Prana-Heilung harmonisiert emotionale, mentale und spirituelle Energien und bringt diese ins Gleichgewicht

Von dem philippinischen Heiler Choa Kok Sui wurde die Prana-Heilung entwickelt. Seit frühester Jugend beschäftigte er sich mit paranormalen Phänomenen und erlernte die ehemals geheimen Heilweisen asiatischer, amerikanischer und sogar europäischer Schamanen.
Die Wissenschaft und Kunst des Prana-Heilens beruht auf dem Wissen über die Gesetze der kosmischen Lebensenergie, genannt "Prana", "CHI", "Pneuma" oder "Lebensatem". Prana ist die Kraft, die alles am Leben erhält.

Prana-Heilen basiert auf den uralten Texten und Traditionen der Chinesischen Medizin, esoterischen Heilens und vielen anderen orientalischen Heilungstechniken. Das Wissen um den unsichtbaren Energiekörper, jedes menschlichen Körpers ist die Grundlage des Prana-Heilens.
Master Chao Kok Sui lehrt, dass für die Prana-Heilung lediglich der Wille, sich als Kanal für göttliche Heilenergie zu öffnen, ein durchschnittliches Konzentrationsvermögen, Offenheit und ein gewisses Maß an Ausdauer, erforderlich sind. Der Prana-Heiler ist dabei lediglich ein Kanal, durch den die heilende Energie fliesst.


Zurück